A View to a Kill (Film)

Rating: 4 out of 5.

A View to a Kill ist der 14. Bond-Film der EON-Reihe sowie der siebte und letzte Film mit Roger Moore als James Bond aus dem Jahr 1985.

Allgemeines und Trailer
Produktionskosten und Einspielergebnis

Allgemeines und Trailer

Der Film wurde von Juni 1984 bis Januar 1985 unter der Regie von John Glen nach einem Drehbuch von Richard Maibaum und Michael G. Wilson gedreht und von Albert R. Broccoli und Wilson produziert. Regisseur der Second Unit war Arthur Wooster, Bildregisseur war Alan Hume. Das Produktionsdesign stammt von Peter Lamont; die Filmmusik wurde komponiert und dirigiert von John Barry. Der Titel des Films ist an den Titel von Ian Flemings Kurzgeschichte From A View to a Kill angelehnt, aus der sich jedoch praktisch keine weiteren Elemente im Film finden. Die Uraufführung fand am 22. Mai 1985 im Palace of Fine Arts in San Francisco statt. In Deutschland, Österreich und der Schweiz erschien A View to a Kill unter dem Titel »Im Angesicht des Todes«.

Der Film wurde vom Verleiher United Artists mit folgendem Trailer beworben:

Produktionskosten und Einspielergebnis

Die Produktionskosten für A View to a Kill betrugen rund 30 Mio. USD. In den Kinos spielte der Film rund 153 Mio. USD ein.

Auf A View to a Kill folgte im Jahr 1987 The Living Daylights, der 15. Bond-Film der EON-Reihe.

Stand: August 2021