Aktuelle Meldung

Seit dem 30. September 2021 läuft Keine Zeit Zu Sterben, der 25. Bond-Film der EON-Reihe sowie der fünfte und letzte Film mit Daniel Craig als James Bond, in den europäischen Kinos.

Der Film wurde von April bis Dezember 2019 unter der Regie von Cary Joji Fukunaga nach einem Drehbuch von Fukunaga, Neal Purvis, Robert Wade und Phoebe Waller-Bridge gedreht und von Barbara Broccoli und Michael G. Wilson produziert. Regisseur der Second Unit ist Alexander Witt, Bildregisseur ist Linus Sandgren. Das Produktionsdesign stammt von Mark Tildesley; verantwortlich für die Filmmusik ist Hans Zimmer. Die Uraufführung des mit einer Laufzeit von 163 Minuten bisher längsten Bond-Films fand nach insgesamt fünf Verschiebungen und einer Vorverlegung am 28. September 2021 unter dem englischen Originaltitel »No Time To Die« in der Royal Albert Hall in London statt.

Der leichteste und gleichzeitig der schwerste aller Bond-Filme ist eine Verbeugung vor dem sechsten Bond-Film der EON-Reihe Im Geheimdienst Ihrer Majestät aus dem Jahr 1969. Der emotionalste und vielleicht mutigste Film der Reihe ist visuell atemberaubend und überrascht mit einer eindrucksvollen Kombination aus schwergewichtiger Handlung und Leichtigkeit in der Interaktion und in den Dialogen. Er begeistert ganz überwiegend die Kritik, ruft bei Bond-Fans jedoch ausgesprochen geteilte Reaktionen hervor.

Unser Artikel zum Film bleibt zunächst bewusst unvollständig: Er kommt weiterhin ohne Spoiler aus und wird erst in den kommenden Wochen vervollständigt.

Artikel der Woche

Théâtre du Fort Antoine

Das Théâtre du Fort Antoine ist ein offenes Bühnentheater in Monaco, das im Film GoldenEye aus dem Jahr 1995 als Schauplatz dient.

Das im Stadtteil Monaco-Ville gelegene Bühnentheater wurde im Jahr 1953 in die Überreste der Befestigungsanlage Fort Antoine integriert, die aus dem 18. Jahrhundert stammt und im Jahr 1944 größtenteils zerstört worden war. Entgegen anderslautenden Beschreibungen handelt es sich bei der Anlage nicht um ein Amphitheater, da die Zuschauerränge die Bühne nicht kreisförmig umschließen, sondern lediglich einen Halbkreis bilden.

Im Film GoldenEye beobachtet James Bond (Pierce Brosnan) von der Brüstung des Théâtre du Fort Antoine aus, wie Xenia Onatopp (Famke Janssen) gemeinsam mit Admiral Chuck Farrell (Billy J. Mitchell) mit einem Motorboot davonfährt, das den Namen der Yacht Manticore trägt. Im angrenzenden Port Hercule, dem größten der drei Häfen Monacos, sieht Bond dabei die französische Stealth-Fregatte La Fayette liegen, auf deren Oberdeck sich ein Helikopter vom Typ Eurocopter Tiger befindet.

In den Sommermonaten finden im Théâtre du Fort Antoine Theater- und Musikaufführungen, Filmvorführungen und andere Vorstellungen statt. Karten sind gratis reservierbar. Zu den auf der Website angegebenen Zeiten kann das Theater zudem kostenlos besichtigt werden.

Zum vollständigen Artikel

Das Lexikon

Das JAMES-BOND-LEXIKON ist als inoffizielles deutschsprachiges Nachschlagewerk zu Ian Flemings 007 angelegt. Die Online-Ressource befindet sich derzeit im Aufbau und umfasst aktuell rund 300 Stichwörter. Einige Artikel zu diesen Stichwörtern sind bereits fertiggestellt; andere befinden sich noch in Vorbereitung. Die Zahl der Stichwörter und Artikel wird in den kommenden Monaten rasch steigen. Vorerst bitten wir um etwas Geduld, falls zunächst noch nicht zu allen wichtigen Themen Beiträge vorhanden sind.

An jedem Sonntagabend veröffentlicht das JAMES-BOND-LEXIKON auf seiner Startseite, auf Instagram und auf Twitter einen Artikel der Woche, der sieben Tage lang einen Ausschnitt aus der Welt des MI6-Agenten 007 in den Mittelpunkt rückt.

Alle übrigen Artikel aus dem JAMES-BOND-LEXIKON sind über die Suche sowie über die alphabetische Stichwortliste in der rechten Spalte abrufbar, die sich zusätzlich unter dem Punkt »Artikel« im Menü am oberen Ende der Seite findet. Dort sind zudem Literaturhinweise und Kontaktmöglichkeiten, unser Impressum sowie unsere Datenschutzerklärung hinterlegt.

Die Bücher und Filme